Unter der Lupe – Die Westin Kick Teez Gummifisch!

Seit kurzem ist neu im Westin Sortiment die Kick Teez Gummifisch in Bulk (einzel) Version in einige neuen Farben vertreten. Ich habe mir mal vorgenommen, den Köder etwas genauer anzuschauen und zu testen.


Der Tag war bewölkt, leichte Wellen auf dem See, ideal für einen erfolgreichen Raubfischtag. In der Köderbox mit allen neuen Farben von Kick Teez bin ich voll motiviert aufs Boot gegangen.

Die schlanken, circa 15cm langen Gummifische verfügen über einen Innenkanal für die Jigheads sowie Stingers und ein vertikales Loch vom Rücken zum Bauch, welches genau die Weite eines 3/0-er Isufisch Jigs hat. Dadurch lässt sich der Köder sehr leicht biegen und sorgt für eine deutlich bessere Bissausbeute. Die sechs Farben decken jede Angelsituation und Wassertrübung perfekt ab.

Der Westin Kick Teez hat einen speziellen, leicht gekrümmten Paddelschwanz. Dank dem hat er ein sehr gute Wurfeigenschaft, ideal für jeden Uferfischer auch, wenn weite Distanzen angesagt sind. Aufgrund des schlanken Körpers hat der Kick Teez ein aussergewöhnliches Schwimmverhalten, welches sicher einen weiteren Vorteil in stark befischten Gewässern ist.

Nach einigen Würfen musste ich feststellen, dass die Köder leider – trotzt dem Kragen des Jigs – leicht abrutschen, was mich sehr gestört hat. Ich konnte aber das Problem schnell mit dem Savage Gear Hold it Superglue Kleber lösen, nach 2 Tropfen hat der Köder wieder auf dem Jigkopf gut gehalten.


Das Wetter hat sich in Zwischenzeit etwas geändert, die Wolken zogen langsam weiter, es ist nötig geworden eine neue Farbe zu montieren. Ich habe mich für „Baitfish“ entschieden. Die Farbe hat schon beim 12-er Shad Teez einige schöne Zander gebracht. Mit dem 14 -grammer Isufisch Erie Jigkopf und Stahlvorfach habe ich die neue Farbe ziemlich schnell und ruckartig geführt.


Tock! Ein guter schlag auf der Rute. Der Köderwechsel hat sich gelohnt und ich konnte der gut verdiente Fisch sicher landen. Ein schöner Zander im Feumer, die Freude war riesig.

Ich musste nicht weiter überlegen, natürlich habe ich mit der Erfolgsfarbe weiter geangelt. Und ich musste nicht lange warten, der zweite Biss kam nach dem dritten Wurf. Bei dem Drill habe ich schon gedacht, der Fisch währt sich anders als der erste, es kann gut möglich sein, dass jetzt nicht einen Zander den Kick Teez geschnappt hat. Und tatsächlich, taucht ein schöner Hecht vor dem Boot auf. Nach ein paar akrobatischen Sprüngen hat der Hecht den Kampf aufgegeben und landete auch sicher im Feumer.

Erie Köpfe verwende ich gerne, wenn ich den Köder etwas aggressiver, mit grössere Sprüngen  führen möchte. Der Erie Form startet vom Gewässerboden in einem viel steileren Winkel ab.

Der neue Westin Kick Teez hat seine Fängigkeit bewiesen, ich kann sie für Uferangler sowie für Bootsfischer gut empfehlen. Probiert den Köder doch auch mal, ich wünsche euch ebenfalls solch erfolgreiche und spannende Angeltage!

Euer Isu